Mehr Kultur, weniger Produktion, analoge Nerds und ein Widerspruch

Ende des alten Jahres werden Vorsätze für das neue Jahr gefasst … und mehr wird daraus meist nicht. Meine Vorsätze für 2012: mehr Kultur, weniger Produktion.

Seit 2008 habe ich mich neben Studium und Brötchen-verdienen immer nebenher ein Projekt am Laufen gehabt. Zuerst war es das Latinum, danach die Phileasson-Saga, Drakensang & der Epenschmiede-Blog, zuletzt das Radio-/Onlinemagazin Q History. Wenn man entdeckt hat, das man Dinge für die Öffentlichkeit produzieren kann, wächst daraus irgendwann der Gedanke, dass man Dinge für die Öffentlichkeit produzieren muss. Und dabei bleiben andere Dinge auf der Strecke.

Während man daheim oder im Studio vor dem Rechner sitzt, bloggt, schneidet, recherchiert, kann man nicht zum ScienceSlam gehen oder sich einen interessanten Vortrag anhören. Gerade die Teilnahme an spontanen (analogen!) Aktionen & Events fallen dann oft aus, da man seine Freizeit stark durch strukturiert und mit dem aktuellen Projekt zukleistert.

Damit sich daran etwas im neuen Jahr ändert, habe ich ein neues Projekt angestoßen (ich weiß, klingt nicht ganz logisch): münster_nerd – ein Veranstaltungskalender für Nerds aus Münster.

Mal schauen ob ich meine Vorsätze für 2012 so umsetzen kann, oder ob sie doch nur Vorsätze bleiben. Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert.

PS: Gekeimt ist die Idee für münster_nerd auf bzw. nach der RatCon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.