Programm, Übersetzung, Lettering: Das Comiclektorat-Interview (Teil 1)

Michael Groenewald in seinem Büro bei Reprodukt

Comiclektoren sind wie Fußballtrainer, sie stehen selten im Rampenlicht, nie auf dem Cover und kaum jemand kennt ihre Namen. Dennoch darf man ihren Einfluss auf Comics nicht unterschätzen. Ich habe mit Michael Groenewald über seine Arbeit als Lektor bei Reprodukt und Carlsen gesprochen.

Der erste Teil des Interviews beschäftigt sich mit den Unterschieden zwischen großen und kleinen Verlagen, mit Programmarbeit, Lizenzgeschäft, Lettering, Übersetzung und Buchgestaltung.  Teil 2 handelt von der Zusammenarbeit mit Zeichnern, Storyboards und Dramaturgie.

Continue reading

Rückblick: Comicfestival München

Comicfestival München 2015Letzte Woche traf sich die deutsche Comicszene auf dem Comicfestival in München. Statt jedoch in langen Absätzen zu wiederholen, was ihr bei Twitter oder im Tagesspiegel vollständiger und umfassender nachlesen könnt, lasse ich einfach ein paar Fotos sprechen. Kurz gesagt: Es war schön in München.  Continue reading

Zwischen Liquidität & Lebenswerk – Die Wormworld des Daniel Lieske

Daniel Lieske - Comiczeichner der Wormworld SagaIch fühle mich ein wenig wie Jonas, der Junge aus der Wormworld Saga, als ich das Arbeitszimmer von Daniel Lieske betrete. Nur wenig Licht dringt durch ein kleines Fenster in das Innerste der Fantasyhöle: Actionfiguren, CDs, Poster, ein Holzschwert und ein Regal voller Bücher und Comics. Der Schreibtisch ist erhellt durch drei Bildschirme, auf denen Twitter, Kickstarter und ein Grafikprogramm um die Aufmerksamkeit des Comiczeichners buhlen. Continue reading

Zeichenstil: “Die Haie von Lagos” von den 80ern bis heute

Der Zeichenstil von Matthias Schultheiss im VergleichEnde der 1980er Jahre feierte der Hamburger Comiczeichner Matthias Schultheiss große Erfolge mit der Seeräuber-Trilogie “Die Haie von Lagos”. Protagonist der Serie ist der kaltblütige Söldner Patrick Lambert, dessen Überlebenskünste in einer von Gewalt, Korruption, Sex und Zerfall dominierten Stadt auf eine harte Probe gestellt werden. Ende 2014, fast 25 Jahre nach Abschluss der Trilogie, erschien der erste Band eines neuen Zyklus – “Die Geister des Meeres”. Auch wenn die Jahrzehnte an seinem Protagonisten scheinbar spurlos vorbei gegangen sind, der Zeichenstil von Schultheiss hat sich in einigen Punkten stark verändert.

Continue reading

Comic-Bachelors: 3 Absolventen aus Münster im Porträt

Die Comic-Bachelors - FH MünsterNeben Hamburg, Karlsruhe und Düsseldorf kann man das Handwerkszeug zum Comiczeichner auch in Münster erlernen. Ich habe drei Studenten von der Fachhochschule Münster in der letzten Phase ihrer Comic-Abschlussarbeiten begleitet: Maike Venhofen mit ihrer Hypochonder-Charakterstudie “Rostblüte”, Udo Jungs Weltraum-Krimi “Slow Signal” sowie David Scheffel, der in “o.D.D.” einen kleinen Jungen auf Dimensionsreise schickt.

Continue reading

Die Fortsetzung langlebiger TV-Serien wie Buffy als Comic

Buffy the Vampire Slayer - Staffel 7 als ComicBuffy, Smallville, Akte X. Die Liste amerikanischer Fernsehserien, die nach ihrer Absetzung als Comic fortgeführt werden, wächst stetig. Anhand von “Buffy the Vampire Slayer” will ich untersuchen, warum sich gerade das Medium Comic für einen solchen Medienwechsel anbietet und welche inhaltliche Auswirkungen dies gerade auf etablierte TV-Erzählungen haben kann. Denn ich muss zugeben: Als Fan der Fernsehserie war ich skeptisch, ob mir die Comics gefallen würden. Continue reading

Verliebt in Vilnius – Serielles Erzählen in Joann Sfars “Vampir”

Vampir Joann Sfar - Serielles Erzählen im Comic

Ein Untoter, der Ferdinand heißt, kann so böse nicht sein. Und in der Tat entspinnt der Franzose Joann Sfar mit den vier Episoden aus “Vampir” kein klassisches Monsterdrama. Statt animalischer Lust und literweise Blut bestimmen lange Gespräche und zaghafte Annäherungsversuche zwischen dem Vampir Ferdinand und seinen Angebeteten den Comic. Continue reading