Tag Archives: Architektur im Comic

Zwischen Liquidität & Lebenswerk – Die Wormworld des Daniel Lieske

Daniel Lieske - Comiczeichner der Wormworld SagaIch fühle mich ein wenig wie Jonas, der Junge aus der Wormworld Saga, als ich das Arbeitszimmer von Daniel Lieske betrete. Nur wenig Licht dringt durch ein kleines Fenster in das Innerste der Fantasyhöle: Actionfiguren, CDs, Poster, ein Holzschwert und ein Regal voller Bücher und Comics. Der Schreibtisch ist erhellt durch drei Bildschirme, auf denen Twitter, Kickstarter und ein Grafikprogramm um die Aufmerksamkeit des Comiczeichners buhlen. Continue reading

Architektur und Charakterentwicklung in “Donjon Morgengrauen”

Architektur und Chrakter in Donjon Morgengrauen“Donjon Morgengrauen” ist ein typischer Bildungsroman. Über fünf Alben erzählt das Künstlertrio Christophe Blain, Joann Sfar und Lewis Trodheim*, wie aus dem idealistischen, jungen Mann der verschwiegene Wärter des Donjons wird. Wie bei Jimmy Corrigan spielt die Architektur in diesem Comic eine besondere Rolle. Continue reading

Nick Pitarras Wimmelbilder in The Manhattan Projects

Das 1. Tradepaperback von Manhattan ProjectsWas wäre, wenn das Manhattan Projekt – ein geheimes Forschungsprojekt der Amerikaner zur Entwicklung der Atombombe – nur Fassade für zahlreiche weitere, noch radikalere Forschungsprojekte gewesen wäre? Jonathan Hickman (Szenarist) und Nick Pitarra (Zeichner) liefern die Antwort mit der Alternate History-Comicreihe The Manhattan Projects. Die Serie verfolgt den Weg einer Clique machthungriger und skrupelloser Wissenschaftler, der bekannte Köpfe wie Albert Einstein, Joseph Oppenheimer, Wernher von Braun und Richard Feynman angehören.

Neben der geschickten Vermischung von historischen Fakten und Fiktionen durch Autor Jonathan Hickman, prägt gerade auch der grafische Stil von Zeichner Nick Pitarra die Reihe ganz entscheidend. Dabei ist charakteristisch, wie Pitarra gerade den Continue reading

Gebäude als Zeitmaschinen in “Jimmy Corrigan”

Das deutsche Cover von Chris Wares Jimmy Corrigan“Jimmy Corrigan – Der klügste Junge der Welt” erzählt die Geschichte des verängstigten Büroangestellten Jimmy, dessen Leben durch die plötzliche Kontaktaufnahme des in der Kindheit verschwundenen Vaters aus den Fugen gerät. Der Comic bietet zahllose Aspekte, über die es sich lohnt zu schreiben – allein mit dem Buchumschlag der Hardcoverausgabe könnte man sich Tagelang beschäftigen. Ich will mich darauf konzentrieren, wie der Autor und Zeichner Chris Ware mit Hilfe von grafischen Elementen wie Gebäuden zwischen den verschiedenen Zeitebenen der Erzählung wechselt. Continue reading