Tag Archives: Carlsen

Programm, Übersetzung, Lettering: Das Comiclektorat-Interview (Teil 1)

Michael Groenewald in seinem Büro bei Reprodukt

Comiclektoren sind wie Fußballtrainer, sie stehen selten im Rampenlicht, nie auf dem Cover und kaum jemand kennt ihre Namen. Dennoch darf man ihren Einfluss auf Comics nicht unterschätzen. Ich habe mit Michael Groenewald über seine Arbeit als Lektor bei Reprodukt und Carlsen gesprochen.

Der erste Teil des Interviews beschäftigt sich mit den Unterschieden zwischen großen und kleinen Verlagen, mit Programmarbeit, Lizenzgeschäft, Lettering, Übersetzung und Buchgestaltung.  Teil 2 handelt von der Zusammenarbeit mit Zeichnern, Storyboards und Dramaturgie.

Continue reading

Crossmedial: Wilsberg-Zeichner Jörg Hartmann im Gespräch

Wilsberg Comic - Interview mit Jörg HartmannGleich zwei Kriminalserien machen Münster derzeit bundesweit bekannt: Thiel und Börne und der grimmige Privatdetektiv Wilsberg. Während das Tatort-Duo ausschließlich auf der Mattscheibe ermittelt, basiert Wilsberg auf den gleichnamigen Büchern von Jürgen Kehrer. 2012 erblickte eine weitere Wilsberg-Inkarnation das Licht der Welt: Wilsberg der Comic. Ich habe Wilsberg-Zeichner Jörg Hartmann in seinem Atelier getroffen und mit ihm über die Unterschiede der TV- und der Comicadaption gesprochen. Continue reading

Alzheimer im Comic – „Don Quijote“ und „Kopf in den Wolken“

Alzheimer im Comic - "Kopf in den Wolken" und "Don Quijote"Einbildungen, Vergessen, Realitätsverlust: Das Medium Comic ist für die Darstellung der Demenzkrankheit Alzheimer geradezu wie geschaffen. Die deutsche „Don Quijote“-Adaption von Flix und der spanische Altersheim-Comic „Kopf in den Wolken“ (Paco Roca) zeigen, was geht. Continue reading

Zeitzeugen-Interviews in „Die Sache mit Sorge“

Zeitzeugen-Interviews und Spionagethriller - "Die Sache mit Sorge"Zeitzeugen -Interviews sind im Comic eine Seltenheit. Für Isabel Kreitz‘ Agentengeschichte „Die Sache mit Sorge – Stalins Spion in Tokio“ spielen sie jedoch eine tragende Rolle. Es ist eine Zeitzeugin, die die Geschichte einleitet, es sind Zeitzeugen, die Zeit- und Ortswechsel begleiten, es sind schlussendlich Zeitzeugen, die für die Authentizität der Graphic Novel bürgen. Es gibt nur ein Problem: Die Interviews haben so nie stattgefunden.

Die Handlung 

Der Comic „Die Sache mit Sorge“ schildert die letzten Lebensjahre des Deutschen Richard Sorge, der in den 1930er Jahren in der deutschen Botschaft in Tokio arbeitet und dort für die Sowjetunion Continue reading